Landtagsabgeordneter Benno Zierer MdL

Ich bin ein Praktiker – kein Bürokrat. Diese Eigenschaft kennzeichnet meine Arbeit im Stadtrat, in dem ich mich als Sprachrohr und Anwalt der Bürgerinnen und Bürger verstehe.

Politik heißt für mich: Der Mensch steht im Mittelpunkt. Ich will das Beste und Machbare umsetzen. Dafür braucht es Mut für neue Wege in der Politik, Durchsetzungskraft und eine Vision, wie sich Bayern in den nächsten Jahren entwickeln soll und kann.

Weblink zu Benno Zierer
Weblink zur FW Landtagsfraktion

Kommunalpolitik

Nirgends ist die Politik näher an den Menschen als in den Kommunen. Die Entscheidungen, die im Kreistag, im Stadt- oder Gemeinderat getroffen werden, haben unmittelbare Auswirkungen auf die Bürger vor Ort – ob es um Schulbauten, Kindergartengebühren oder Stadtplanung geht. Das Aufgabenspektrum in der Kommunalpolitik ist vielfältig, das hat mich immer schon fasziniert.

Für die Freisinger Stadtpolitik hat mich der langjährige Oberbürgermeister Dr. Adolf Schäfer begeistert, weil ich ihn unterstützen wollte, habe ich mich engagiert. Außerdem wollte, ich, dass auch die kleinen Ortsteile Gehör im Stadtrat finden. 1990 haben mir die Freisinger erstmals ihr Vertrauen geschenkt und mich in den Stadtrat gewählt. Ich war Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler Freising und von 2008 bis 20013 Bürgermeister. Dem Kreistag des Landkreises Freising gehöre ich seit 1996 an.

In den vergangenen Jahren wurden wichtige Weichenstellungen für die Zukunft der Stadt Freising vorgenommen. Wir mussten auf die Veränderungen reagieren, die der ungebrochene Zuzug in die Region und das ständig steigende Verkehrsaufkommen Die Umgestaltung der Innenstadt wurde beschlossen, das Grundkonzept steht. In einem Bürgerentscheid haben die Freisinger entschieden, dass der Wasserlauf der Moosach in der Oberen Hauptstraße geöffnet wird. Das historische Asamtheater soll ein modernes Kultur- und Veranstaltungszentrum werden. Nach jahrzehntelangem Hin- und Her wurde der Bau der Westumfahrung auf den Weg gebracht. Jetzt gilt es, die Projekte umzusetzen und durch eine konsequente Kostenkontrolle dafür zu sorgen, dass der städtische Haushalt nicht überstrapaziert wird.

Mehr Informationen zur Arbeit der Freien Wähler Freising gibt es unter www.fw-in-freising.de

Landtag

Politik braucht gesunden Menschenverstand und Mut zur eigenen Meinung! Das ist meine langjährige Erfahrung aus der Kommunalpolitik und dafür stehe ich auch in meiner Arbeit als Landtagsabgeordneter. Mit sachlicher Kritik und neuen Ideen bin ich im Ausschuss für Umwelt und Verbraucherschutz tätig. Es ist mir wichtig, die regionale Lebensmittelproduktion zu fördern, denn nur vor Ort hergestellte Lebensmittel können dazu beitragen, die Risiken globalisierter Produktions- und Handelswege abzumildern und Skandale um falsch deklarierte Lebensmittel zu verhindern. Die Förderung von landwirtschaftlichen Familienbetrieben ist für mich der beste Natur- und Tierschutz.

Ein besonderes Anliegen ist die Verhinderung der dritten Start- und Landebahn am Flughafen München. Dieses sinnlose Großprojekt darf nicht realisiert werden, weil es die Lebensqualität und die Gesundheit Tausender Menschen gefährden würde.

Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe ist die Arbeit im Ausschuss für Eingaben und Beschwerden. Das Petitionsrecht ist ein bedeutendes Recht für jeden bayerischen Bürger – und jeder, der es in Anspruch nimmt, hat Anspruch darauf, dass sich die Abgeordneten eingehend mit seinem Anliegen befassen. Nicht jede Petition ist berechtigt und nicht jedem Petenten können wir Parlamentarier helfen – aber wenn es gelingt, freut es mich besonders.

Neben der Tätigkeit in den Ausschüssen bin ich Betreuungsabgeordneter der Freien Wähler für die Landkreise Dachau, Erding, Mühldorf und Altötting. Ich versuche, regelmäßig in den Landkreisen präsent zu sein, gute Kontakte vor Ort zu pflegen und dadurch zu erfahren, wo die Menschen dort der Schuh drückt.